Sägetisch mit Schiebeschlitten

Projekte Produkttest Startseite Werkstatt Holz Selber bauen Penser Ideen Projekte Basteln Anregungen Werkstatthelfer Produkttest Produktvorstellungen Holzarbeiten Heimwerken
Moin! Wer eine Tischkreissäge betreibt, kennt das Problem mit dem Zuschnitt grösserer Platten. Eine ganze OSB-Platte rechtwinklig zu sägen stellt eine kleine Herausforderung dar. Auch Zuschnitt für Möbelbau ist nicht ohne. Denn dafür sollte die Säge in der Lage sein auch Platten über 60cm rechtwinklig schneiden zu können. Ja, für solche Arbeiten gibt es natürlich grosse Formattischkreissägen. Aber wäre es nicht schön mit einer Heimwerker- tischkreissäge in einer kleinen Werkstatt solche Zuschnitte ausführen zu können? Hier zeige ich, wie ich für mich das Problem gelöst habe. Allerdings ist hier nur ein kleiner Teil dessen zu sehen, was im Video zu sehen ist. Viel Spaß :)
Los geht´s…
Beim Zusammenbau des Untergestell´s habe ich mich für wasserfesten PU-Kleber und Holzchrauben entschieden. Eine 8mm HDF-Rückwand sorgt für gute Stabilität. Vier 75mm Rollen mit Feststellbremse erleichtern das Bewegen des Sägetisches in der Werkstatt.
Vielen Dank für´s Lesen und viel Erfolg beim Nachbauen!
Das Gleitwerk habe ich aus Aluprofilen 50x30 und Linearkugellagern mit dazugehörigen 12mm Schienen gebaut. Damit der Schlitten im Eifer des Gefechtes nicht weggleitet, wird dieser mit zwei Stoppern in seine Grenzen gewiesen.
Nun wird der Schiebeschlitten gebaut. Dieser besteht aus einer Tischlerplatte und einer Dreischichtplatte. Ein 20 mm Aluprofil dient als Befestigung für den variablen Queranschlag.
Du unterstützt mich aber auch, wenn Du über diesen Link dir etwas gönnst:
DIY
Nachbau und Benutzung auf eigene Gefahr!
Haftungsausschluss: Ich übernehme keinerlei Gewähr für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden aller Art beziehen, die durch Nutzung der gebotenen Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.
Haftungsausschluss: Ich übernehme keinerlei Gewähr für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden aller Art beziehen, die durch Nutzung der gebotenen Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.
Die Oberfläche habe ich mit Hammerschlageffektlack versiegelt. Den freien Raum unter dem Schiebeschlitten konnte ich zur Lagerung der Sägeblätter optimieren. Ein Riegel hält den Schiebeschlitten von ungewollten Gleitabenteuern ab.
Nachdem die Tischkreissäge ausgerichtet und fixiert war, kam der flexible Queranschlag an die Reihe. Der kleine Reiter ist beim Zuschneiden mehrerer gleichlanger Werkstücke sehr hilfreich. Eine Spanabsaugung darf natürlich auch nicht fehlen.
Nun aber los, Säge marsch !…
Mein erster Versuch mit Vollauszügen:                                 das war nichts ;)
Klick