Zyklon Staubabscheider Dust Filter

Projekte Produkttest Startseite Werkstatt Holz Selber bauen Penser Ideen Projekte Basteln Anregungen Werkstatthelfer Produkttest Produktvorstellungen Holzarbeiten Heimwerken
Moin! Hier zeige ich dir meine Lösung einer platzsparenden Staubabscheidung. Mein Ziel war eine permanent angebrachte Staubabsaugung an meiner Bandsäge. Eigentlich war es mehr ein Experiment zum Verkleben schlecht klebbarer Kunststoffe wie PE, PP (Polypropylen). Was dabei rausgekommen ist, übertrifft voll und ganz meine Erwartungen. Es ist stabil, platzsparend und im Sauger kommt kaum was an. :) Eine Stückliste gibt es auch kostenlos dazu:
Los geht´s…
Als erstes habe ich Muffenstopfen DN125 seinem Zweck entfremdet. Die Position der Bohrung habe ich mit meinem 4in1 Tool bestimmt. Für die Bohrung kamm ein 40mm Diamant Glasbohrer zum Einsatz.
Vielen Dank für´s Lesen und viel Erfolg beim Nachbauen!
Mit Hilfe zweier Einhandzwingen konnte ich die KG Überschiebmuffe DN125mm auf der Standbohrmaschine befestigen. Die Bohrung in einem Durchgang zu bohren war leider nicht möglich. Der Dremel brachte hier Abhilfe.
Anschließend wurden DN40 HT Rohre angepasst. Es handelt sich um ca. 12cm und 25 cm lange Stücke.
Du unterstützt mich, wenn Du über diesen Link dir etwas gönnst:
DIY
Nachbau und Benutzung auf eigene Gefahr!
Haftungsausschluss: Ich übernehme keinerlei Gewähr für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden aller Art beziehen, die durch Nutzung der gebotenen Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.
Haftungsausschluss: Ich übernehme keinerlei Gewähr für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden aller Art beziehen, die durch Nutzung der gebotenen Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.
Bei der Verbindung der Teile, habe ich mich für Klebstoffe von technicoll entschieden. Was anderes habe ich nicht gefunden. Als Primer verwendete ich technicoll 9110 und als Kleber die Schmelzklebesticks technicoll 9310. Vorher wurde alles schön angeschliffen. Dem Primer hatte ich ca. 24 Std. Trockenzeit gegönnt. Vor dem Zusammenbau schmierte ich die Dichtgummis reichlich mit Fett ein. Die Teile sollen später leicht auseinander zu bauen sein.  
Saugschläuche ran und losgesägt. Das Ganze funktioniert wirklich gut. Der Sauger im schallgedämmten Gehäuse bekommt fast keinen Staub ab. Das Meiste landet im Abscheider. Die Absaugung läuft mit der Säge an. Für mich ist es optimal :)